Alex auf Reisen: Kanaren 9 – Tag 6

Am sechsten und vorletzten Tag der Kanarenkreuzfahrt wartet die Insel La Palma auf mich. Besonders im Gegensatz zu der wüstenartigen Landschaft in Lanzarote, ist La Palma eine sehr farbige und abwechslungsreiche Insel. Aber dennoch: Auch dieses Inselpanorama ist durchzogen und geprägt von vielen Bergen und Vulkanen.

Die Insel La Palma beheimatet den höchsten Berg Spaniens, den Pico del Teide. Das sagt natürlich schon einiges über die Landschaft in La Palma aus: Hier geht’s oft bergauf und bergab. Kleine, schmale Gassen führen vorbei an großen Geröllbrocken oder (nicht allzu tiefen) Schluchten. Könnte ja eigentlich Lanzarote sein, oder? Das komplette Gegenteil ist aber der Fall! Diese Insel grünt an jeder Ecke. Zwar nicht so sehr wie die Blumeninsel Madeira, aber doch deutlich mehr als Lanzarote. Auch die Bewohner der Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma haben sich dieser natürlichen Umgebung farbenfroh angepasst. Kleine Straßen durch den Stadtkern sind gesäumt mit Häusern, in allen möglichen Farben. Gelbe Häuser sind direkt aneinandergereiht an rote, türkise, weiße, braune oder grüne Häuser. Und auch hier gilt: Besonders im Vergleich zu den kleinen, weißen Gebäuden in Lanzarote, ist man hier in einer anderen, ehrlichgesagt normaleren Welt.

SAM_0679

Dieses bunte Panorama bietet wunderschöne Anblicke beim Spazieren durch die Hauptstadt der Insel. Problem ist nur: In ein paar Stunden hat man eigentlich auch alles gesehen – zumindest, was Santa Cruz de la Palma betrifft. AIDA hat auch einen Ausflug auf den Pico del Teide angeboten, aber wir wollten nicht unbedingt jeden Tag an eine Gruppe gebunden sein. So waren diese Eindrücke ja auch sehr schön.

SAM_0665

Eine Sache, die in meinen Berichten bisher noch kaum Liebe erfahren hat, sind die Auftritte im AIDA Theatrium auf Deck 9. Auf Deck 9 befindet sich die Bühne, doch die Sitzränge erstrecken sich auf Deck 9, 10 und 11. Der Architekt dieses Theaters hat sich also einiges gedacht. Erwähnenswert sind aber auf jeden Fall die Bühnenshows, die jeden Abend auf dieser einmaligen Bühne abgeliefert werden. Ohne Eintritt oder ohne bewusstes Hereinsetzen in ein abgetrenntes Theater. Heute Abend gab es eine spannende Rock & Roll Show mit tollen Tanzpassagen und wirklich guten Stimmen. Und so gibt es jeden Abend Aufführungen – von Lesungen bis Musicals. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei.

Ein weiteres Highlight an diesem Abend, war der Besuch im so genannten Buffalo Steak House. Nicht jedem ist bewusst, dass es auf der AIDA auch exklusive Restaurants gibt, die mit einem Aufpreis verbunden sind. Bei diesem Restaurant ist der Name auch Programm: Beefsteaks, Rib Eye Steaks, Filet Mignons und und und werden hier für die Gäste zubereitet. Und so wie ich gestern das Dessert in dem Café unter der Castillo de San José gelobt habe, so sollte ich auch diesen Gaumenschmaus loben. Ich habe noch nie in meinem Leben so ein gut zubereitetes Medium Rib Eye Steak gegessen. So kann man doch auch zufrieden ins Bett fallen. Liebe Grüße nach Deutschland J

 

Alex