Auf in die Karibik!

| am | in Allgemein, Mein Schiff 1, TUI Cruises Deals und News, Wellness |

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ahoi Landratten, auf geht’s in die Karibik! An Bord der Mein Schiff 1 begleitet Tui Cruises Sie einmal durch die nördliche Karibik. Vergraben Sie ihre Füße in Sandstrände, die aus einer Raffaelo-Werbung stammen könnten, und lassen Sie sich von dem einzigartigen Flair voller Palmen, Blumen und Pina Coladas verzaubern.

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig, eine Kreuzfahrt, die ist schön! Noch schöner ist sie nur bei Tui Cruises. Dieses Mal geht’s in die Karibik, vorbei an der Dominikanischen Republik, Martinique und St.Kitts bis nach Barbados. Wer bei solch einem Reiseablauf kein Fernweh bekommt, ist die Ausnahme von der Regel. Einzigartige Erlebnisse, die Sie auch noch ihren Enkeln erzählen können. Doch genug Honig verschenkt – wie sieht die Route denn genau aus, Kapitän?

Die Traumreise beginnt inmitten des Pazifiks im wunderschönen Barbados. In Bridgetown, der Hauptstadt des Landes, können Sie an diesem Tag die weißen Sandstrände entlang flanieren, sich mit der einheimischen Küche vertraut machen und den feinen Rum genießen. Geheimtipp der Redaktion: Schauen Sie sich unbedingt die Altstadt Bridgetowns an. Hier treffen sich englische Bauweise aus den Kolonialzeiten und karibische Romantik. Am nächsten Tag erwartet Sie auf der Mein Schiff 1 ein exklusives Wohlfühlprogramm, während der Kapitän das Ruder sicher in der Hand hat.

An Tag 3 der Reise landen Sie in Roseau, einer der schönsten Städte der Karibik. Türkisfarbiges Wasser plus Regenwaldatmosphäre findet man überall auf der Insel. Besuchen Sie hier doch mal den so genannten „Boiling Lake“, die weltweit zweitgrößte Thermalquelle. Wem das dann doch etwas zu exotisch sein sollte, kann sich auf den 4. Tag freuen. Hier besuchen Sie das Terrain des französischen Nachbarn – mitten in der Karibik. Wie das möglich ist? Die Insel Martinique ist eines der Übersee-Départements und gehört somit zum französischen Staatsgebiet. Diese Mischung aus „savoir-vivre“ und Karibiktraum findet sich auch am nächsten Tag wieder. Nun sind Sie auf der Insel Guadeloupe, auch französisches Staatsgebiet. Vulkane, Steilküsten und jede Menge Palmen warten hier auf Sie. Besonders empfehlenswert: Ein kleiner Einkaufsbummel über den Place de la Victoire.

Bevor es zum zweiten Tag auf dem Schiff kommt, haben Sie die Chance, eine weitere farbenfrohe Insel zu besuchen. St.Kitts, bekannt für Zuckerrohrplantagen und Cricketspieler, zeigt sich nur von seiner besten Seite. Entspannung pur erwartet Sie auch auf der schnuckligen Schmalspurbahn, mit der sich einmal komplett die Insel umrunden lässt. Tag 7 ist wieder Schiff angesagt. Probieren Sie doch gerne mal die vielen kulinarischen Highlights, die es auf dem Schiff gibt. Oder relaxen Sie im schiffseigenen Pool, während Sie einen grandiosen Blick über das offene Meer schweifen lassen. Der letzte Tage ihrer Karibikfahrt endet in La Romana,  einer der größten Städte der Dominikanischen Republik. Wie auf den anderen Inseln können Sie hier Natur pur erleben. Aber seien Sie nicht traurig, dass die Kreuzfahrt hier endet. Sie wissen ja, das war nicht der letzte Besuch auf dem Wohlfühlschiff, denn wer einmal infiziert ist, der kommt als Wiederholungstäter auch ein zweites und drittes mal vorbei. Einmal TUI Cruises, immer TUI Cruises.

Der Text ist jetzt doch etwas lang geworden, wahrscheinlich deshalb, weil mich beim Schreiben das Fernweh selbst gepackt hat. Wem es genau so geht, kann doch gerne einen Kommentar hinterlassen. Weitere Infos und Buchungsanfragen bekommen Sie unter unserem Kontaktformular. Noch eine schöne Reise wünscht Ihnen

Alexander, beTravel Team

Eine Antwort auf “Auf in die Karibik!

  1. Hallo Alexander, der Text ist wirklich gut geschrieben und ist so brilliant, dass ich auch sofort wie Du Fernweh bekommen habe. Mein Pech: Ich muss noch etwas warten, bis ich meinen Leistenbruch auskuriert habe, der ziemlich schmerzhaft und lästig ist, bis ich dann wieder voll aktiv sein kann und verreisen darf.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *